Ausschreibungsrichtlinien

Wer kann sich bewerben?

Alle Studierenden und AbsolventInnen, deren Diplomarbeiten/Masterarbeiten bzw. Dissertationen maximal 3 Jahre vor Beginn der Einreichungsfrist approbiert oder fertiggestellt wurden.

Einreichfrist

Die Einreichfrist beginnt am 1. Juli 2020 und endet mit dem 31. Jänner 2021.

Wo reicht man die Arbeiten ein?

Die Arbeiten sind auf elektronischem Wege über den Uploadlink auf der Website femfat.magna.com einzureichen.

Einreichbedingungen

Die Arbeiten müssen in Form einer erweiterten Kurzfassung (max. 5 Seiten) in deutscher oder englischer Sprache übermittelt werden. Weiters ist ein Lebenslauf zur Person beizulegen. Diese Kurzfassung soll dabei insbesondere Hinweise auf die folgenden Aspekte geben:

  • Verbesserung der Lebensdauervorhersage
  • Industrielle Anwendbarkeit
  • Erweiterung des Anwendungsbereichs auf neue Werkstoffe bzw. Fügeverbindungen 

Existieren bereits Begutachtungen, Noten oder Prämierungen der Arbeit so können diese der Kurzfassung beigefügt werden.

Der Teilnehmer stimmt zu, dass alle von ihm bereitgestellten Materialien an die Jurymitglieder weitergegeben werden. Die Unterlagen werden von den Mitgliedern der Jury streng vertraulich behandelt. Mit der Einreichung der Arbeit unterwirft sich der Teilnehmer den Regeln der Preisvergabe. Dabei nimmt der Teilnehmer insbesondere zur Kenntnis, dass gegen eine Entscheidung der Jury kein Rechtsmittel zulässig ist und negative Entscheidungen der Jury gegenüber den einzelnen Teilnehmern nicht zu begründen sind. 

Mit der Einreichung nimmt der Bewerber zur Kenntnis, dass die dem ECS im Bewerbungsprozess bekannt gegebenen Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden:

  • Name
  • Adresse
  • Elektronische Kontaktdaten (Telefon, Fax, E-Mail-Adresse)
  • Lebenslauf inkl. Foto
  • Universität bzw. Hochschule des Antragstellers 
  • Studienrichtung des Antragstellers
  • Titel und Kurzfassung der Arbeit 
  • Betreuer der Arbeit 
  • Abschlussdatum der Arbeit
  • Sperrvermerk (ja/nein)  

Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass die Voraussetzung für den Empfang des Preisgeldes die Präsentation der Arbeit auf ECS Simulation Conference 2021 ist. Die Teilnahme an der Online-Konferenz ist kostenlos. Das ECS darf die Zusammenfassung in den Vortragsunterlagen zur ECS Simulation Conference 2021 abdrucken und eine vom Teilnehmer bereitgestellte Zusammenfassung gegebenenfalls für weitere Marketingzwecke verwenden. Der Teilnehmer erklärt sich bereit, seine Arbeit in Form eines digitalen Posters oder Vortrages beim Internationalen FEMFAT User Meeting auf der ECS Simulation Conference 2021 zu präsentieren.

Auch gesperrten Arbeiten steht die Teilnahme an unserem Wettbewerb offen, die Kurzfassung wird vertraulich behandelt, bei Unklarheiten behält sich der Juryvertreter vor, Details zu erfragen. 

Der Preisträger wird mit Namen und dem Titel der prämierten akademischen Arbeit auf der Homepage femfat.magna.com veröffentlicht.  

Wie setzt sich die Jury zusammen?

Die Jury besteht aus 6 Mitgliedern: Drei Experten aus dem ECS, zwei aus der Fahrzeugindustrie und einem Juror aus dem universitären Umfeld.

Was wird wie hoch prämiert?

Prämiert werden Arbeiten, die "von besonderem Interesse" für die Simulation der Lebensdauer von Bauteilen sind. Diese offene Formulierung wurde ganz bewusst gewählt, um über einen möglichst großen Beurteilungsspielraum zu verfügen. Generelle Kriterien der Beurteilung durch die Jury sind z.B.

  • Neuheitsgrad 
  • Technisches Niveau 
  • Wissenschaftliche Ausführung sowie Form 
  • Selbständigkeit (Einbringung eigener Ansätze) 
  • Verwertbarkeit (Wettbewerbsvorteil, Vorteil für den Entwicklungsprozess)
  • Sonstiger Nutzen/Auswirkungen (z.B. Leichtbau, Optimierung, Ressourcen) 

Ob ein Preis vergeben wird, hängt von der Qualität der eingereichten Arbeiten ab. Ausgelobt ist ein Preis in Höhe von € 5000,-. Für weitere Teilnehmer besteht die Möglichkeit zur Poster Präsentation eingeladen zu werden. 

Die Auswahl des Gewinners und möglicher weiterer hervorragender Arbeiten für die Poster Session erfolgt (wie oben bereits erwähnt unter Ausschluss des Rechtsweges) mittels Abstimmung durch die Jury. 

Die Bewerber werden spätestens Ende Februar des jeweiligen Jahres von der Entscheidung der Jury verständigt. Die Preisverleihung findet im Rahmen ECS Simulation Conference 2021 statt.

Kontakt
Engineering Center Steyr GmbH & Co KG
Steyrerstrasse 32
A-4300 St. Valentin

Einreichung:
DI Klaus Hofwimmer
Tel.: +43 (0) 7435 501 DW 2322 (Fax 9322)
Email: klaus.hofwimmer@magna.com

Juryvertreter:
DI Helmut Dannbauer
Tel.: +43 (0) 7435 501 DW 2310 (Fax 9310)
Email: helmut.dannbauer@magna.com