question marks

Installation

  • Gibt es Installation Tipps für FEMFAT?
  • Vergewissern Sie sich vor der eigentlichen Installation, dass Sie über folgende Ressourcen verfügen:

    – Ausreichend Festplatten- sowie Hauptspeicher
    Die FEMFAT-Installation benötigt aktuell (FEMFAT 5.3) ca. 500MB Festplattenspeicher. Zusätzlicher Speicherplatz sollte für während der FEMFAT-Analyse generierte (Ergebnis-)Dateien vorgesehen werden.
    Für die Anwendung selbst sind mindestens 4GB RAM Hauptspeicher einzuplanen.

    – Installationspaket für Lizenzverwaltungssoftware („Lizenzserver“)
    Aktuell erfolgt die Verwaltung der FEMFAT-Lizenzen mit der Software LM-X von X-Formation. Das erforderliche Installationspaket finden Sie sowohl in der FEMFAT-Installation, z.B. unter …/femfat53/platforms/winnt_61_x86-64_64bit/lmx sowie als separaten Download auf unserer Homepage.
    Bitte beachten Sie, dass die Software-Downloads nur registrierten Benutzern mit entsprechenden Nutzerrechten zur Verfügung stehen!

    – Eine gültige Lizenzdatei
    Für die Generierung einer Lizenzdatei sind Hardware-Informationen von jenem Rechner erforderlich, auf dem später der Lizenzserver installiert wird. Im Installationspaket des Lizenzservers finden Sie dazu die Anwendung „lmxendutil“. Führen Sie diese auf dem entsprechenden Rechner aus. Die dabei generierten Ausgaben senden Sie für die Lizenzdateierstellung an den FEMFAT Support ( femfat.support.mpt@magna.com ).

    – FEMFAT-Installationspaket
    Dieses ist im Downloadbereich auf unserer Homepage verfügbar.

     

    Um FEMFAT verwenden zu können, gehen Sie nun folgendermaßen vor:

    1) Installation des Lizenzservers
    Die Installation erfolgt auf jener Maschine, welche die Lizenzanfragen der Anwender („clients“) verwalten soll. Im entsprechenden Installationspaket ist eine Datei enthalten für die automatische Einrichtung des Lizenzservers als Windows-Dienst bzw. als Demon unter UNIX.
    Dieser Schritt kann bei einer lokalen Lizenz („uncounted node-locked“-Lizenz) übersprungen werden.

    2) Konfiguration des Lizenzservers (Editieren der Datei „magnaecs.cfg“)
    Durch Modifikation  der Datei „magnaecs.cfg“ konfigurieren Sie  den Lizenzserver, indem Sie Log- sowie Lizenzfile, den zu verwendenden Port etc…spezifizieren.

    3) Starten des Lizenzservers

    4) Installation der FEMFAT Software am Client

    5) Definition einer neuen Umgebungsvariable „MAGNAECS_LICENSE_PATH“ am Client
    Der Wert dieser Umgebungsvariablen ist
    - port@servername
    im Falle einer Netzwerklizenz („floating“-Lizenz) bzw.
    -
    der komplette Pfad der Lizenzdatei im Falle einer „uncounted node-locked“-Lizenz.

    FEMFAT ist nun am Client-Rechner verfügbar.