test bench

FEMFAT LAB model improvement

Merkmale

  • MKS Modelparameter werden auf der Basis von Messdaten verbessert (gemessene Kanäle an der Struktur, z. B. Beschleunigungen, relative Wege oder Kräfte)
  • Anregung ist bekannt (gemessen oder durch die virtuelle Iteration berechnet) und bei Untersuchungen verifiziert.
  • Modelparameter werden ausgewählt und verbessert
  • Das Diagnosewerkzeug hilft die verbesserungswürdigen Parameter zu identifizieren

Üblicher dynamischer Simulationsprozess


Simulationsprozess mit virtueller Iteration


Simulationsprozess mit model improvement


Diagnose – verbesserungswürdige Parameter identifizieren

Basierend auf relativen Schädigungswerten von simulierten Signalen im Vergleich zum Messsignal. Hohe Abweichung vom Wert 1 bedeutet hohen Einfluss.


MBS-Modellparameter, die automatisch verbessert werden können:

  • Masse, Schwerpunkt
  • Massenträgheitsmoment
    • IX oder IY oder IZ
    • Gemeinsamer Faktor für IX, IY und IZ
  • SFORCE
    • Steifigkeit durch „value“ oder „spline“ (linear Faktor), Parallelverschiebung (z. B. Schraubenfeder) oder rotierend (z. B. Stabilisator)
    • Dämpfung nach „value“ oder „spline“ (linear Faktor), Parallelverschiebung oder rotierend
  • VFORCE, GFORCE, FIELD (bushing)
    • Steifigkeit durch „value“ oder „spline“ (linearer Faktor), gemeinsamer Faktor für alle Richtungen oder unterschiedliche Faktoren je Richtung
    • Dämpfung nach „value“. Gemeinsamer Faktor für alle Richtungen oder unterschiedliche Faktoren je Richtung.